Live-Hochzeit, Tannenbaum-Kleider und die Magic Mikes: Heidi reißt die Hütte ab

Ich war für euch beim Finale von Germany’s next Topmodel und das war los!

maxsize-231,128.jpg

Halbfinalistinnen bei GNTM. (Quelle: Pro Sieben)

Wow, was war das für eine Staffel, was für ein Finale? Zum ersten Mal nur mit Heidi und Gastjuroren – das Modell hat mir eigentlich von Anfang an gut gefallen, es hat viel Dynamik und Diversität ins Programm von GNTM gebracht. Angefangen mit großem Casting in Berlin, dann Bergshooting mit einem Male Model in Sölden, Los Angeles, Bitchfights – sogar dem Ausscheiden der Kandidatin Jasmin „Joy“ wegen einer Schlägerei… dem freiwilligen Ausstieg von Enisa und Vanessa – bei letzterer auch noch so kurz vor dem Finale. Bitter für Heidi! Und natürlich spezielle Charaktere wie Melissa, Theresia oder Tatjana sind nicht zu vergessen und uns im Kopf hängen geblieben. Was war sonst noch los? Dramaqueen Simone hat zuletzt einige Jobs abgeräumt und damit ordentlich für Furore gesorgt und Stress in der Modelvilla… Krieg gab es insbesondere bei ihr und Sarah während des Drehs für den John Frieda Film – wer das verpasst hat, sollte sich die Clips auf Pro Sieben unbedingt noch einmal reinziehen – diesen Schlagabtausch sollte man sich nicht entgehen lassen, insbesondere Sarahs verdrehte Augen, als Simone jämmerlich versucht ihr ein Kompliment zu machen, indem sie sagte, Sarahs Nase sei größer als ihre. AUTSCH!

maxsize-231,128.jpg

Sayana, Cäcilia und Simone – die drei letzten Models im Finale. (Quelle: Pro Sieben)

Doch zurück zum Finale. Angefangen hatte diesmal alles ganz amüsant mit einem Einspieler von Martina Hill als Heidi-Klum-Parodie. Die Echte erwischt die Falsche dann in ihrer Umkleidekabine und es kommt zum Clash, bis die falsche Heidi alias Martina Hill die Echte mit der Bratpfanne erledigt. Sie bekommt dann auch ihre fünf Minuten auf der Bühne, bevor sie von der echten Heidi wiederum in rosa Bademantel gestoppt wird. Dann geht es endlich los, die Lichter gehen aus (oder an?) im Düsseldorfer ISS-Dome, gefüllt mit 15.000 kreischenden GNTM-Fans. Angekündigt für den Abend sind große Gäste: Tyra Banks als Co-Jurorin für den Abend (aber eigentlich wissen wir ja alle, dass hier Heidi alleine regiert), Thomas Gottschalk als … ja, richtig, das frägt man sich den ganzen Abend lange, was der hier eigentlich zu suchen hat, der Arme, Tokio Hotel, Channing Tautumn und seine Magic Mikes, die Jonas Brothers, Taylor Swift (allerdings nur auf Leinwand als Video-Stargast) und Ellie Goulding.

maxsize-231,128

Heidi Klum kürt GNTM 2019 im Düsseldorfer ISS Dome.                     (Quelle: Pro Sieben)

Eröffnet wird die Show mit einem Cirque du Soleil Musical Tanz, inspiriert von den goldenen 20er Jahren, erinnert auch an Babylon Berlin. Die drei Finalistinnen werden auf Händen in die Arena getragen und präsentiert wie auf dem Silbertablett. In goldenen Kostümen bestreiten sie ihren ersten Catwalk. Heidi begrüßt Tyra „Yes, Mama!“ – es kann losgehen. Der zweite Catwalk der Meeedels überrascht nun doch etwas, eingepackt in bunte Tüllkleider (oder doch künstliche Tannenbäume?), bei denen nur noch der Kopf herausragt, schreiten Simone, Sayana und Cecilia über den Laufsteg, in den Händen halten sie Plakate mit Botschaften wie „Gott ist eine Frau!“, „Stop Bodyshaming“ oder „Die Zukunft ist weiblich!“ – auch ihre überdimensionalen Kleider sind damit beschriftet. Danach folgen die obligatorischen Inspirationsreden der drei letzten Kandidatinnen. Alle handeln von Feminismus, Zukunft und Female Empowerment – nicht gerade das, was die Show tatsächlich propagiert, aber gut, einen Versuch ist es wert.

maxsize-231,128

Thomas Gottschalk war auch Gast in der Sendung sowie im Finale.      (Quelle: Pro Sieben)

Heidi freut sich währenddessen nur auf ihren Schatz Tom und dessen Auftritt mit Tokio Hotel. Zudem kündigt sie ständig an, dass bald ja noch die Hochzeitsglocken läuten werden… Was? Sie und Tom? Nein, puh, durchatmen. „Zum Glück“ doch „nur“ die Ex-Kandidatin Theresia und ihr 27 Jahre ältere Verlobten Thomas. Theresia hat die Ehre den Top-25-Walk mit Brautmode von Kaviar Gauche mit dem größten und schönsten Kleid und Schleier zu beenden. An den Schleiern der Bräute sind Luftballons befestigt, die den Stoff schweben lassen, hach! Ein Traum von Weiß. Dann fungiert Heidi als Notstandesbeamtin, ein Murmeltier alias Herbert als Trauzeuge für Thomas, Tatjana als Trauzeugin für Theresia und Thomas Gottschalk bekommt am Ende doch noch eine Aufgabe: er darf die Ringe bringen. Eine Live-Hochzeit beim Finale – kitschiger kann man es sich nicht ausdenken. Ob das noch getoppt werden kann?

maxsize-231,128.jpg

Heidi Klum in verschiedenen Looks. (Quelle: Pro Sieben)

Nachdem Cecilia die Show verlassen muss, keiner weiß warum, geht es weiter mit den letzten beiden. Sayana und Simone batteln sich im letzten Live-Fotoshooting der Staffel: Eine Minute auf den Händen der Magic Mike Darsteller, nicht zu vergessen: Gott ist eine Frau! Fotograf Kristian Schuller hängt dabei an Seilen befestigt in den Lüften und knipst von oben. Achja, da gabs ja noch den Personality Award! Den hat sich das Transgender Model Tatjana geholt, im Rennen waren außerdem Melissa und Theresia gewesen. Um ehrlich zu sein, gegönnt hätte ich ihn Melissa, für ihre ehrliche, „straighte“ und pure Art und ihren außergewöhnlichen Charakter.

maxsize-231,128

Die Top Ten bei Germany’s next Topmodel 2019.                    (Quelle: Pro Sieben)

Nach Auftritten von den Jonas Brothers, Ellie Goulding beim Brautwalk und Tokio Hotel kommt es dann langsam zum Showdown, Heidi kürt ihre Gewinnerin der diesjährigen Staffel. Man ist sich eigentlich sicher, dass die Inderin Sayana gewinnen wird, obwohl im ISS Dome alle Simones Namen schreien. Und dann schreit ihn schließlich auch Heidi, Simone hat tatsächlich gewonnen, wer hätte das gedacht? Diesmal kein „Everybody’s Darling“ auf dem Cover der deutschen Harpers Bazaar, kein Sunshine, sondern eine Dramaqueen, die mit allem und jedem Streit angefangen hatte. Eine erfrischende Wende bei GNTM! Doch diese Staffel hat uns wieder einige neue Seiten aufgezeigt: Feminismus wird wichtiger, großgeschrieben und immer intensiver behandelt als Thema in der Sendung, ebenso Bodyshaming, Plus-Size-Modelling und Transgender-Modelling. Chapeau, so kann es doch auch in Zukunft weitergehen, Heidi!

maxsize-231,128

Simone ist GNTM 2019 – hier bei einem Shoot mit Paris Hilton. (Quelle: Pro Sieben)

5 Sachen, die wir beim Finale von GNTM 2019 gelernt haben

  1. Im Fernsehen lässt sich das Finale besser ansehen als live, denn in der Realität kann man eben nicht „hinzoomen“ und sieht die Kandidatinnen und Live-Acts leider nur in Normalgröße.
  2. Es geht nicht mehr wirklich um die Models, sondern um Entertainment, Show und Werbung.
  3. Heidis Stimme wird mit jedem Jahr noch schriller, und in live ist sie am schrillsten!
  4. Wer gewinnt, ist am Ende sowieso egal, der bekommt einfach nur den härtesten Vertrag.
  5. Alles ist möglich, sogar eine Live-Hochzeit im TV. Seid gespannt auf nächstes Jahr.

Über laurajuhu

23-jährige Journalistik-Studentin, die gerne über inspirierende, zukunftsorientierte Menschen und Themen bloggt und schreibt. Ab und zu auf zeitjung.de und idowa.de/freistunde zu lesen. Zuhause in der Nähe von München.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: